B2 macht Meisterschaft perfekt

Mit Zielstrebigkeit, Beharrlichkeit und viel Fleiß hat sich die B-2-Jugend der TSG Adler Dielfen den Meistertitel in der Fußball-B-Kreisliga 2 gesichert.

Nach nur zwölf Meisterschaftsspielen standen für das Team des Trainer-Trios Steven Klahr/Tobias Pieper/Bernard Krasniqi 97:13 Tore und 33 Punkte zu Buche. Bemerkenswert ist der Titel zum einen deshalb, weil das Meisterteam zum Großteil aus Spielern des jüngeren Jahrgangs 2002 besteht, zum anderen, weil in der Rückrunde immer wieder Spieler in der Bezirksliga-B-Jugend der Jugendspielgemeinschaft aus TSG Adler Dielfen und TSV Weißtal aushalfen.

Sollte dort noch der Klassenerhalt perfekt gemacht werden, wäre das die Krönung einer Saison, in der die beiden Jahrgänge zu einer Einheit zusammengewachsen sind. Bestes Beispiel: Nach dem 3:1-Sieg bei der SG Siegen-Giersberg, mit dem der Titelgewinn unter Dach und Fach war, stimmte mit Jonathan Dietewich der Torwart der B1 lautstark eine „Humba“ für die Jungs aus der B2 an. „Im Winter haben wir phasenweise nur noch mit sechs, sieben Jungs aus der eigentlichen B2 trainiert, aber alle haben toll mitgezogen“, lobte Trainer Steven Klahr die außergewöhnliche Mentalität seiner Mannschaft.

Das Bild zeigt das Meisterteam aus Dielfen und Weißtal mit (v. l.) Henok Seyoum, Marc Lennart Gillberg, Eric Nieder, Yassin El Kabouchi, Fabian Klein, Jannik Schäfer, Co-Trainer Tobias Pieper, Mats Urner, Trainer Steven Klahr, Fynn Werthenbach, Niklas Röding, Schant Barlik (auf den Schultern), Danilo Massafra, Fan Moritz Kraft (vorn), Keane Möckel, Johannes Thomas, Max Schlemmer, Francisco Lopez Engel, Carl-Julius Wagener (hinten verdeckt), Ole Wagener, Maximilian Kraft, Leon Palaj (verdeckt), Niklas Göbel, dem Mannschaftsverantwortlichen Sven Nieder, Dominik Peters und Ramon Zilz.

(Text: Siegener Zeitung, Fotos: Verein)